Ein kurzer Überblick

Zur Kernaufgabe der Logistik gehört es, die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zu möglichst niedrigen Kosten zur Verfügung zu stellen.
Die Hauptaufgabe von Fachlageristen ist, Waren fachgerecht zu lagern, zu verwalten und zu versenden. Sie sind dabei in vielen Branchen beschäftigt. Infrage kommen alle Betriebe, die über eine Lagerhaltung verfügen.

Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Ausbildung endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

Bei entsprechender Leistung besteht im Rahmen der Umschulung die Möglichkeit, das folgende Zertifikat zu erwerben:
Ersthelferkurs, Sachkundeprüfung § 34a GewO (IHK)

Einen ersten Einblick in das Berufsbild bietet das nachfolgende Video:
http://www.berufe.tv/ausbildungsberufe/verkehr-logistik-und-transport/fachlagerist-in/

Kursinhalte

Fachlagerist/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die Ausbildungsinhalte richten sich nach der bundeseinheitlichen Ausbildungsverordnung und dem Rahmenlehrplan des Berufsbildes. Die Fertigkeiten und Kenntnisse werden handlungsorientiert und praxisnah vermittelt. Dies sind u. a.:

  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Information, Kommunikation und Kooperation
  • Fachrechnen
  • Güterkontrolle
  • Auszeichnung und Sortierung von Gütern
  • Prüfung von Begleitpapieren, Berücksichtigung von Zoll- und Gefahrgutvorschriften
  • Beachtung von Normen, Maßen, Mengen- und Gewichtseinheiten
  • Annahme und Lagerung von Gütern, Beachtung von Einlagerungsvorschriften
  • Gesetzliche und betriebliche Vorschriften
  • Arbeitsmittel zum Wiegen, Messen und Zählen
  • Entladung von Gütern
  • Veranlassung von Mängelbeseitigung
  • Rückgabe von Leergut, Verpackung und Ladehilfsmitteln
  • Kennzeichnung von Gefahrgütern, gefährlichen Arbeitsstoffen
  • Zollgut und verderblichen Waren
  • Standard- und arbeitsplatzbezogene Software
  • Betriebliche Informations- und Kommunikationswege
  • Arbeitsschutz und Unfallverhütungsvorschriften, UmweltschutzmaßnahmenMitwirkung beim logistischen Planungs- und Organisationsprozessen
  • Bewerbungstraining

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Die Arbeitsfelder in der Lagerlogistik werden komplexer und erfordern eine gute Ausbildung. Daher werden Fachkräfte händeringend gesucht – der Arbeitsmarkt bietet die Aussicht auf gutbezahlte, sichere und zukunftsfähige Arbeitsplätze. Der Abschluss „Fachlagerist“ wird von Arbeitgebern besonders nachgefragt, denn Fachlageristen sind die „Praktiker“ im Logistikunternehmen, die immer genau wissen, wo welche Lieferung lagert.

Die Logistikbranche ist einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland und rangiert nach dem Handel und der Automobilbranche auf Platz drei der größten Arbeitgeber in Deutschland. Die Bundesvereinigung Logistik (BLV) sieht die Logistikwirtschaft auch zukünftig auf Expansionskurs, daher wird die Arbeitskräftenachfrage weiterhin hoch bleiben.

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Die Umschulung richtet sich an Arbeitssuchende mit oder ohne Berufsausbildung, die sich für eine Tätigkeit im Lager- und Logistikbereich interessieren.

Wenn Sie einen Schulabschluss haben und über angemessene Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen, können wir anhand eines kleinen Tests gemeinsam herausfinden, ob diese Umschulung für Sie erfolgversprechend ist.

Ausstattung Ihres Lernplatzes und Unterrichtsmethodik

Sie lernen – gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern – unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Mit diesem Mix sind Sie fachlich und persönlich optimal für die Praxis gerüstet. Dazu gehören, je nach Thema, der Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie VIONA® genauso wie Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse, das Studium von Fachliteratur u. a. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.

Sie werden von hochqualifizierten Fachleuten unterrichtet und betreut, die über umfassende theoretische Kenntnisse und fachpraktische Erfahrungen verfügen. Unsere Koordinatoren, die Sie auch beim Lernen begleiten, bieten Ihnen Unterstützung und Hilfestellung bei allen Fragen.

Abschluss

Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Lehrgangsdaten

Starttermine:
03.02.2020 und
03.08.2020

Dauer
64 Wochen, Vollzeit
16 Monate inkl. 16 Wochen Praktikum

Förderung

Wir sind zugelassener Träger nach der AZAV und alle unsere Angebote sind entsprechend zertifiziert. Ihre Teilnahme kann somit durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden.

Schulungsort Leinefelde

AWT Akademie für Wirtschaft und
Technologie GmbH
Schulungs- und Beratungszentrum Leinefelde

Kunertstraße 7-9
37327 Leinefelde

Telefon: 03605 543624
Telefax: 03605 543625
E-Mail: awt-leinefelde@awt-akademie.de

Nähere Informationen zu dem Angebot
pdf-Download – Leinefelde

Schulungsort Mühlhausen

Akademie für Wirtschaft und
Technologie GmbH
Schulungs- und Beratungszentrum Mühlhausen

Zu den Katzentreppen 13
99974 Mühlhausen

Telefon: 03601 446205
Telefax: 03601 446206
E-Mail: awt-muehlhausen@awt-akademie.de

Nähere Informationen zu dem Angebot
pdf-Download Mühlhausen